Exil Musik presents:
PAPA WEMBA Somo Trop



EXIL MUSIK 3244
-2
LC 08972

V.Ö. 17.11.2003

Der King of the Kongo erneuert sich selbst und seine Musik

In den späten Sechzigern revolutionierte er die kongolesische Rumba, er posiert auf der Bühne mal im feinen Zwirn, aber gern auch mal im Stammeskrieger-Outfit. Von Tokyo bis Kinshasa wird er verehrt wie ein König, hat mit Emotion seinerzeit eines der erfolgreichsten Weltmusik-Alben aller Zeiten eingespielt. Nun meldet sich Papa Wemba, der Gigant der kongolesischen Musik, mit einem Doppel-Streich zurück.

Somo Trop ist das spannende Protokoll einer turbulenten Zeit in seinem Leben: In 11 Stücken kollaboriert er erstmals mit den Youngstern von Nouvelle Ecrita, einer peppigen Band aus Kinshasa, die den partytauglichen Ndombolo-Sound pflegen: Überschäumende Rap-Animation, pumpender Bass und ungebremste Gitarren-Girlanden. Die übrigen Tracks spielte er zumeist im Kreise seiner altgedienten Band Viva La Musica ein, nachdem er wegen eines noch ungeklärten Vorwurfs des Menschenschmuggels Monate in Haft verbringen musste. Mit phänomenalem Falsett verarbeitet er hier seine einsame Zeit hinter Gittern und will von seinem dort neugefundenen Glauben an Jesus künden.

 

Tracklisting -Papa Wemba - Somo Trop
CD 1: .
01. Somo Trop .
02. St Jean Mbelekete .
03. Lamentation .
04. Ewawa .
05. Ilème Eve .
06. Sodome et Gomorrhe .
07. Au nom de l'amour .
08. Esprit Ya Sika .
09. Nako Décider .
CD 2: .
01. Mokrekese .
02. Alanga Nzembo .
03. Numéro d'écro .
04. Kombo Monene .
05. Congo Moko .
06. Masayuki "Viva Tendance" .
07. Maria Chérie .
08. Muana Tokyo .
 



zurück zur EXIL Homepage
Presse-Infos
oder zum Gesamtkatalog

EXIL MUSIK GmbH - 91593 BURGBERNHEIM - T 09843-95959 - F 09843-95900 - email: office@exil.de
Abdruck für Presse & Online-Medien erlaubt, Belegexemplar bzw Link erwünscht